CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC + Punching Trees + Blossomers

6. Dezember 2017
20:00
CHILI TOMASSON AND THE CINEMA ELECTRIC + Punching Trees + Blossomers 5/5 (100%) 1 vote

doors 18 Uhr        anschließend After-Show-PARTY!

Zum Facebook Event->

Passend zum Nikolo geben sich die Blossomers und die Punching Trees erneut die Ehre um euch beseelt in die Weihnachtszeit zu bringen! Die Geheimzutat, die diesen Konzertpunsch zu etwas ganz besonderem macht, Sind Chili Tomasson and Cinema Electric Bringt eure Socken und Stiefel mit und klebt euch falsche Bärte auf!

Am Nachmittag hatte sie Sex am Sofa. Für 10 Minuten war es intensiv. Sie schätzt gute Gespräche und farbenfrohe Bilder, sie mag sie in ihrem Wohnbereich. Jetzt liegt sie neben dem Schwimmbad. Einen Campari Orange in der einen Hand, einen Revolver in der anderen und die Kugel im Kopf. Genieße die Langeweile und überlass dein Milcheis der Dekadenz.

Mit ihrem neuen Album Invisible on Film verbinden „Chili Tomasson and the Cinema Electric“ Elemente der Popularmusik mit Elementen von Jazz und Progressive Rock so harmonisch und mit einer Selbstverständlichkeit, dass es nicht im mindesten im Genre Cross-Over anzusiedeln ist.

Die Songs sind in sich und miteinander so strukturiert, dass das Gesamtwerk funktioniert wie Zappen beim Fernsehen. Man hört einen Teil, bekommt den Auszug einer Geschichte erzählt und schon folgt eine neue. Lyrisch erzählt das Album vorrangig von einer allgegenwärtigen, kapitalistisch angetriebenen Dekadenz und dem vorherrschenden Desinteresse von übersättigten, weißen, bürgerlich lebenden, europäischen Menschen an ihrer Welt.

Chili Tomasson and the Cinema Electric sind kaum als herkömmliche Pop- oder Rock-Band zu begreifen. Vielmehr sind sie eine Formation, bepackt mit demonstrativer Soundgestaltung im Rahmen einer konzertähnlichen Performance. Die Kompositionen sind anspruchsvoll und die Arrangements durchdacht, jedoch mit so viel Eigenständigkeit in Ansätzen und Zugänge, dass etwas Unverwechselbares entsteht. Lyrik bleibt ein dominantes Element ihrer polarisierenden Auftritte. Sie gestalten sich eigenständig und es gelingt ihnen Gefühle zu definieren, die als nahezu unkommunizierbar scheinen.

Chili Tomasson and the Cinema Electric sind permanent auf der Suche nach weiteren Perspektiven auf bestehende Verhältnisse. Diese Einstellung definiert ihr Format. Kein Schielen nach Trends, Mode oder Hype. Vielmehr sind sie auf der Suche nach einem Fahrrad.

Blossomers

BLOSSOMERS lieben das erbarmungslose Vergnügen. Im Jahr 2017 gegründet, leben sie in einer Zeit, in der das eigene Auf- nur durch das gleichzeitige Verblühen möglich ist. Sie lieben den Schatten der Vergänglichkeit, der über jedem Erfolg waltet. Sie lieben die Nachwehen jeder wilden Nacht, weil die größte Blume die tiefsten Wurzeln schlagen muss.

Zu dritt setzen sie sich mit dieser Wahrheit auseinander und geben sich ihr zugleich hin. Gezeichnet von ekstatischen Gitarrenwänden und wuchtigen Bässen, die trotz ihrer Schwere nie an Eleganz und Erotik verlieren, erzählen sie von der Begegnung mit und dem Abschied vom Glück, von der Erregung vor und dem beißenden Gewissen nach einer gemeinsamen Nacht, vom Down nach dem High und davon, dass bei der Jagd nach der schönsten Blüte immer auch deren Verwelken gefährlich nahe rückt. No I won’t cry, at them Blossoms fading by.

Punching Trees

Formed over a year ago, Punching Trees have put together a fresh set of original compositions and are currently building a reputation as new and exciting live band in their hometown and surroundings. Punching Trees are inspired by bands like King Gizzard and the Lizard Wizard, Thee Oh Sees, Tame Impala, Mac De Marco, Homeshake and are currently working on a second EP featuring 5 new songs!